News

Junioren Ca - Die Herbstrunde

FC Red Star / FC Engstringen / FC Embrach (Cup) / FC Birmensdorf / FC UrdorfTolle Herbstrunde / FC Red Star / FC Engstringen / FC Embrach (Cup) / FC Birmensdorf / FC Urdorf

Nach den Herbstferien ging es gegen den FC Red Star im Werd weiter und die Jungs waren mehr als parat. Sie spielten die beste und schönste Halbzeit in der laufenden Saison. Topleistung Jungs! Wir gingen entsprechend hochverdient mit einer 4-0 Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit war ausgeglichen und uns gelang auch nicht mehr allzu viel. Am Schluss stand es 4-1. Es galt für die kommenden Spiele an der ersten Halbzeit anzuknüpfen.

Eine Woche später mussten wir beim FC Engstringen und bei schwierigen Platzverhältnissen antreten. Der Gegner spielte sehr aggressiv und aufsässig, konnten wir schlussendlich trotzdem mit 3-0 gewinnen. Das Spiel stand jedoch lange auf Messerschneide, da wir das 2-0 zwanzig und das 3-0 erst eine Minute vor Schluss schossen. Gute kämpferische Leistung der Jungs. Bravo!

Mit einer grossen Portion Selbstvertrauen, erwarteten wir am folgenden Mittwoch in der 3. Cuprunde den FC Embrach (4. In der Promotion).Bei strömenden Regen gingen wir topmotiviert ins Spiel und gingen prompt mit 1-0 nach knapp 10 Minuten in Führung. Die Gäste waren offensichtlich von unserem starken Auftritt überrascht, konnten trotzdem mit zwei Weitschüssen innerhalb von 12 Minuten (11’ und 23’) das Spiel drehen. Mit dem Resultat von 1-2 aus unserer Sicht ging es dann in die Pause. Da es nass und kalt war, verschwanden beide Teams in die Garderobe. Wir kamen wie die Teufel aus der Garderobe, die Jungs waren richtig heiss und es spielte nur noch eine Mannschaft, nämlich unsere die unbedingt auf den Ausgleich drängte. Die Gäste lauerten auf Konter und tauchten einige Male gefährlich vor unserem Tor auf. Unsere Anstrengungen wurden schlussendlich belohnt und wir konnten dank eines Penaltys eine Viertelstunde vor Schluss ausgleichen. Ab dann warfen wir alles nach vorne und hatten durchaus Möglichkeiten das Spiel für uns zu entscheiden. Wir waren in den letzten Minuten spritziger und fitter als der Gegner unterwegs, was uns Trainer natürlich freute. Dann erfolgte der Schlusspfiff und wir mussten uns nach einem aufopferungsvollen Kampf schlussendlich mit 8-9 nach dem Elfmeterschiessen geschlagen geben. Die Jungs waren natürlich enttäuscht, aber der Stolz der Trainer und Eltern war grösser. So viele Emotionen in einem Spiel haben wir schon lange nicht mehr erleben dürfen. Danke Jungs ihr habt unglaubliches geleistet und am Ende fehlte einfach das nötige Quäntchen Glück! 

Nur drei Tage später erwarteten wir den FC Birmensdorf, der zwar weit hinten in der Tabelle aufzufinden war, wir uns aber als zweiter in der Tabelle sehr schwer taten. Wir lagen nach 18 Minuten mit 2-3 hinten und konnten 10 Minuten vor der Pause noch ausgleichen. Mangels Konzentration und der nötigen Einstellung kamen wir in der ersten Halbzeit mit einem blauen Auge davon. In der Pause war den Jungs bewusst, dass sie auch solche Spiele nie unterschätzen dürfen. Entsprechend gingen sie konzentrierter in die zweite Halbzeit und gingen 10 Minuten nach der Pause in Führung und erzielten 10 Minuten vor Schluss das entscheidende 5-3. Dieses Spiel war lehrreich für die Jungs, da jedes Spiel mit 0-0 beginnt und kein Spiel auf die leichte Schulter genommen werden darf. Wir waren mit der Reaktion der Jungs zufrieden!  

Am letzten Spieltag waren wir somit noch im Rennen um den Aufstieg. Wir mussten gegen den dritten in Urdorf antreten und der FC Affoltern a.A. musste auswärts gegen SC YF Juventus spielen.Die Ausgangslage war spannend, da wir nur einen Punkt hinter dem FC Affoltern a. A. lagen. Der FC Urdorf war hingegen bereits als dritter abgeschlagen. Ein Ausrutscher vom FC Affoltern a. A. und ein Sieg für uns hätte den Aufstieg bedeutet. Der FC Affoltern a. A. lies aber nichts anbrennen und gewann klar mit 7-3. Wir glaubten vor dem Spiel noch an unsere Chance da wir praktisch gleichzeitig spielten. Die Platzverhältnisse in Urdorf auf Rasen waren schwierig da der Boden sehr tief war. Der Gegner war physisch und spielerisch stark und wir haben leider in so einem wichtigen Spiel den Zweikampf nicht angenommen. Nach einem Penalty gegen uns sind wir in der 21‘ in Rückstand geraten und waren in den darauf folgenden 18 Minuten wie gelähmt und konnten 3 weitere Tore nicht verhindern. Mit 0-4 gings in die Pause. Eine Reaktion wäre nur möglich gewesen, wenn wir unser Zweikampfverhalten ändern würden. Die Jungs haben sich nochmals zusammengenommen und sind komplett anders aufgetreten. Wir hatten plötzlich viel mehr vom Spiel und dominierten die zweite Halbzeit. In den letzten zwanzig Minuten ist der Gegner kaum über die Mittellinie gekommen. Wir erzielten 10 Minuten und eine Minute vor Schluss leider viel zu späte noch zwei Treffer zum 2-4 Endresultat. Enttäuschend war die erste Hälfte wegen dem Zweikampfverhalten, aber zufrieden waren wir mit dem Willen in der zweiten Halbzeit. Natürlich schade, hätten wir von der ersten Minuten an nicht so passiv gespielt. 

Am Ende müssen wir uns mit dem zweiten Platz begnügen und gratulieren dem FC Affoltern a. A. zum Aufstieg. Unsere Jungs haben alles gegeben und wir ziehen den Hut vor einer solchen Leistung. Bravo Jungs, Mario und ich gratulieren Euch zum erreichten zweiten Platz (Punktemässig) und was uns besonders freut ist die positive Entwicklung die ihr durchgemacht habt in Sachen Teamentwicklung und Fortschritte auf dem Platz. Weiter so Jungs, wir lassen uns trotz verpasstem Gruppensieg nicht klein kriegen und geben im Frühjahr wieder Vollgas! 

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei den Trainerkollegen Dani, Beni, Arben, Eichi und Juan für die tolle Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung herzlich bedanken.Wir bedanken uns auch bei folgenden Jungs die uns ebenfalls unterstützt haben: Elijha Chase und Loris Portaluri vom Ba, Loris Gafner und Alejandro Vazquez vom Cb.Auch den Eltern nochmals ein herzliches Dankeschön die immer zahlreich unterstützen! Wir Trainer können nur Stolz auf unsere Jungs sein, für was sie in der Herbstrunde geleistet haben. Bravo und weiter so! Wir freuen uns nun auf die Hallensaison und erwarten Euch im Frühjahr wieder hungrig! 

Cristiano und Mario

Aktuelle Seite: Mannschaften Junioren Ca Junioren Ca - Die Herbstrunde

Kontakt

FC Oetwil-Geroldswil
Postfach
8954 Geroldswil

Neuanmeldung

Email: info@fcog.ch
Internet: www.fcog.ch
Vereinsnummer 11079
Gründungsdatum: 22.05.1982
Vereinszugehörigkeit: FVRZ

Bankverbindung:
Bank: ZKB Geroldswil
BC-Konto: 80-000154-4
Clearing-Nr: 706 .
Kontonummer: 1106-0851.907
IBAN: CH04 0070 0110 6008 5190 7

Agenda FCOG

23./24.11.19

FCOG-Hallenturnier

11./12.01.20

FCOG-Hallenturnier

Auszeichnung

vorbildlicher verein 2018